High Risk Infection Nurse

Diese Weiterbildung wurde in Zusammenarbeit mit der Univ. Klinik für Innere Medizin und des Departments für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie konzipiert.

Seitenanfang Berufsbild und Perspektiven Theorie und Praxis Termine Prüfungen Abschluss Schon gewusst Zugangsvoraussetzungen Ausbildungskosten Bewerbungsunterlagen Download Leitung

Berufsbild und Perspektiven

Ihr Verantwortungsgebiet ist die interdisziplinäre Mithilfe zur Eindämmung der Ausbreitung von Viren und Bakterien durch Anwendung von bewährten Schutzmechanismen. 

Als ExpertIn in diesem Bereich sammeln und analysieren Infektionsdaten, um im Pflegebereich evidenzbasierte Entscheidungen treffen zu können. In Schulung können Sie ihr Fachwissen an Angehörige der Gesundheitsberufe zur Infektionsprävention weiter vermitteln. 
Sie unterstützen Krankenhäuser, Pflegeheime Sozialsprengel oder öffentliche Gesundheitseinrichtungen bei der Entwicklung von Aktionsplänen im Falle eines Ausbruchs, um die potenziell verheerenden Auswirkungen zu minimieren.

Theorie und Praxis

Die theoretische Ausbildung umfasst 160 Unterrichtseinheiten und wird in Form von Präsenzunterricht und Onlinephasen (Blended eLearning) durchgeführt. Die Abschlussprüfung ist ein integrativer Bestandteil der theoretischen Ausbildung.

Inhaltliche Schwerpunkte:

Medizinisch-wissenschaftliches Fachgebiet:

  • Mikrobiologie
  • Hygiene
  • Infektionskrankheiten (Pathogenität und Virulenz des Erregers, Übertragung und Ansteckung, Therapiemöglichkeiten)
  • Prävention

Fachgebiet Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Infektionsprävention im Rahmen der Pflege und Behandlung von Patienten mit übertragbaren Krankheiten.
  • Risikoeinschätzung-Isolationsmaßnahmen

Kommunikation und Edukation:

  • Patienten- und Angehörigenedukation: Prinzipien, Pflegeberatung, Planung, Strukturierung, Gestaltung und Evaluation einer Beratung, Präsentationstechniken

Sozialrechtliche Grundlagen: (z.B. Epidemie Gesetz, Arbeitnehmerschutz, Gesundheits- und Krankenpflegegesetz) 

  • Qualitätsmanagement und Patientensicherheit

Wissenschaft und Evidenz

Im Rahmen der Weiterbildung sind insgesamt 40 Stunden Fachpraktikum vorgesehen, diese sind zwischen den Theorieblöcken frei wählbar.

Termine

Theorieblöcke 2022

  • 11.04.2022 bis 15.04.2022
  • 27.06.2022 bis 01.07.2022
  • 03.10.2022 bis 07.10.2022
  • 12.12.2022 bis 15.12.2022
  • Abschlussfeier: 16.12.2022 

Prüfungen

Zur Erlangung Ihres Weiterbildungsabschlusses ist Folgendes erforderlich:

  • regelmäßiger Besuch der Unterrichtseinheiten
  • positiv absolvierte Projektarbeiten
  • positiv absolvierte Praktika
  • positiv absolvierte Abschlussprüfungen (schriftlich und/oder mündlich)

Abschluss

Als AbsolventIn erhalten Sie ein Weiterbildungszeugnis gemäß § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz. Dieses berechtigt Sie zur Führung der Zusatzbezeichnung

"High Risk Infection Nurse"

Schon gewusst

Förderungen

Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Investition in Ihre persönliche und berufliche Zukunft.

Zur Sicherstellung Ihres Lebensunterhaltes während der Ausbildung gibt es ein vielfältiges Förderangebot.

weiter lesen

Wohnen

Als Auszubildende am AZW stehen Ihnen in begrenzter Anzahl Unterkünfte in Innsbruck und Völs zur Verfügung.

Eine weitere Wohnmöglichkeit finden Sie im Studentenheim am Universitätscampus in Hall in Tirol.

weiter lesen

Zugangsvoraussetzungen

Folgende Zugangsvoraussetzungen bringen Sie für die Weiterbildung mit:

  • Diplom im gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege
  • zweijährige Berufserfahrung
  • ​EDV-Kenntnisse

Ausbildungskosten

  • Lehrgangsgebühr: € 1.800,- (zuzüglich 10% USt.) 
  • Inskriptionsgebühr: € 70,-
Die Lehrgangsgebühr wird Ihnen nach dem Erhalt der schriftlichen Zusage gesondert per E-Mail in Rechnung gestellt. Diese ist prompt, ohne jeglichen Abzug und vor Ausbildungsbeginn zu begleichen. 
Für MitarbeiterInnen der Tirol Kliniken GmbH
  • Selbstkostenanteil: € 50,-
Wird die Lehrgangsgebühr von der Tirol Kliniken GmbH übernommen, haben Sie den Selbstkostenanteil zuzüglich zur Inskriptionsgebühr zu entrichten. 
Die Verrechnung der Lehrgangsgebühr für MitarbeiterInnen der vier Landeskrankenanstalten der Tirol Kliniken GmbH erfolgt direkt zwischen dem AZW und der jeweiligen Einrichtung.

​Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Ausbildungszentrums West für Gesundheitsberufe der Tirol Kliniken GmbH, Innrain 98, 6020 Innsbruck.

Bewerbungsunterlagen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen beinhalten:
  • Anmeldeformular
  • Diplom und Berufsausweis (Gesundheitsberuferegister)
  • Geburtsurkunde
  • ggfls. Heiratsurkunde 
  • Infektionsschutzanforderung
  • Einzahlungsbeleg Inskriptionsgebühr 
  • Einzahlungsbeleg Selbstkostenanteil (MitarbeiterInnen der Tirol Kliniken GmbH)
  • Berufsanerkennung (betrifft nur Nicht-EU/EWR-Bürger)

Alle detaillierten Informationen zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie im Anmeldeformular.

Download

Anmeldeformular Weiterbildungen

Infektionsschutznachweis Weiterbildungen

Leitung

Harald Tamerl, MSc

Lehrgangsleiter Sonderaus- und Weiterbildungen
Leiter azw:academy

+43 512 5322-75256 E-Mail senden

Dr.in Waltraud Buchberger, MSc

stv. Direktorin
Fachbereichsdirektorin Pflege

+43 512 5322-75322 E-Mail senden

Univ.-Prof. Dr. Günter Weiss

Medizinisch-wissenschaftlicher Beirat

Geschäftsführender Direktor der Univ.-Klinik für Innere Medizin II
Univ.-Kliniken Innsbruck

Univ.-Prof.in Dr.in Cornelia Lass-Flörl

Medizinisch-wissenschaftlicher Beirat

Department für Hygiene, Mikrobiologie und Sozialmedizin
Sektion für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie der Univ.- Klinik Innsbruck