Aktuell

23 Akademische ExpertInnen in Cancer Nursing

Die Heilungschancen bei einer Tumorerkrankung haben sich in den vergangenen Jahren stetig verbessert. Krebs entwickelt sich zunehmend zu einer heilbaren oder zumindest chronischen Erkrankung. Entsprechend groß ist der Bedarf an SpezialistInnen für diesen menschlich hochsensiblen Gesundheitsbereich. An der fh gesundheit haben erstmalig 23 diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen aus ganz Österreich den Lehrgang im Bereich Cancer Nursing absolviert.

Sandra Turra vom Landeskrankenhaus Innsbruck und Hubert Flachberger vom Uni Klinikum Salzburg gehören zu den PionierInnen. Beide sind fest davon überzeugt, dass die Betreuungsqualität von Menschen mit Tumorerkrankungen durch die sogenannten „Cancer Nurses“ optimiert werden kann. Immerhin besitzen diese ein tiefgehendes Wissen über Entstehung, Entwicklung und Behandlung von Krebserkrankungen, aber auch darüber, wie man die Krankheit durch richtiges Verhalten im Bereich der Ernährung oder durch Bewegung beeinflussen kann. „Wir wünschen uns, den betroffenen PatientInnen eine konstante und kompetente Begleitung in dieser schweren Zeit zu bieten“, sind sich die beiden einig.

Rückblickend haben sich die Vernetzung mit den Studierenden aus den anderen Bundesländern bzw. aus Deutschland, aber auch die Praktika in anderen Krankenhäusern als besonders wertvoll erwiesen. „Man lernt über Abteilungsgrenzen hinauszusehen und stellt fest, in welchen Bereichen man in den eigenen Häusern gut aufgestellt ist und wo es noch Handlungsbedarf gibt. Und so kann man die Betreuungsleistung wieder verbessern und optimieren“, erklären Sandra Turra und Hubert Flachberger.

„Der Lehrgang „Akademische/r ExpertIn in Cancer Nursing“ wird von der Arbeitsgemeinschaft hämatologischer und onkologischer Pflegepersonen (AHOP) gefördert und erfüllt die Inhalte Qualitätskriterien des Cancer Nursing Curriculums der European Oncology Nursing Society (EONS). Damit bietet dieser Lehrgang allen AbsolventInnen ein qualitätsvolles und international anerkanntes Fortbildungsprogramm und vertieft deren Expertise in der professionellen Betreuung von KrebspatientInnen“, attestiert Univ.-Prof. Dr. Günther Gastl, Leiter der Inneren Medizin V am Landeskrankenhaus Innsbruck und Medizinisch-wissenschaftlicher Leiter der Weiterbildung.

„Der nächste Lehrgang zur/zum ExpertIn in Cancer Nursing beginnt voraussichtlich im Herbst 2018 - wieder mit der Unterstützung von vielen namhaften ExpertInnen aus den unterschiedlichsten Gesundheitsberufen“, so Lehrgangsleiter Harald Tamerl. Den InteressentInnen für den zweiten Lehrgang empfehlen Sandra Turra und Hubert Flachberger übrigens bereits vor der Ausbildung im onkologischen Bereich zu arbeiten. „Um den fachspezifischen Unterricht gut folgen zu können, sollte man bereits auf einer onkologischen Station tätig sein. 
Es schadet sicherlich auch nicht, sich im Vorfeld in die Literatur gut einzulesen“, so die beiden mit einem Augenzwinkern.

 

 

zurück

fhg_AbsolventInnen Cancer Nurse_2017-10-25

nach oben