Presse

36 hochqualifizierte Fachkräfte für den Pflegebereich 18.10.2012

Die AbsolventInnen sind gut gerüstete und kompetente ExpertInnen in der Pflege. Die generalistische Ausbildung ermöglicht einen Einsatz in breitgefächerten Tätigkeitsbereichen: Von der Pflege zu Hause, über Sozial- und Gesundheitssprengel, Hospiz, Lebenshilfe, Ambulanzen, Akutkrankenhäuser, stationäre Einrichtungen für Alte und pflegebedürftige Menschen und der Selbstständigkeit ist alles möglich.

Der Arbeitsmarkt bietet freie Stellen in Krankenanstalten, aber auch Sozial- und Gesundheitssprengel sowie Alten- und Pflegeheimen zeichnen sich durch hervorragende Berufsperspektiven aus.
„Grundsätzlich gilt, dass jede AbsolventIn eine den Interessen, Wünschen und Neigungen entsprechende Arbeitsstelle findet, sofern eine gewisse räumliche Flexibilität vorhanden ist“, so Schuldirektorin Waltraud Buchberger.

Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des AZW ist österreichweit die erste und einzige Ausbildungsstätte für Pflegeberufe, die nun auch im Sommer mit ihren Pflegeausbildungen startet. Die Ausbildungsoffensive soll den Arbeitsmarkt entlasten und diesen in Zukunft fünf Mal jährlich mit diplomierten Pflegepersonen sowie sieben Mal jährlich mit hochqualifizierten PflegehelferInnen versorgen. Derzeit befinden sich rund 1100 SchülerInnen und TeilnehmerInnen in einer Aus-, Sonderaus- und Weiterbildung in den Pflegeberufen.
 

zurück

nach oben