Presse

Internationales Treffen von ExpertInnen für Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Innsbruck 17.10.2013

Das Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe der Tilak GmbH (AZW) ist ein wichtiger Partner, wenn es um den Bereich der Qualitätssicherung für medizinische Gesundheitsberufe in der Europäischen Union geht. Seit Oktober 2012 ist das AZW eines von fünf Mitgliedern, welches am internationalen EU-Projekt „Quality Assurance Framework for Persons Working in Education and Examination in the Field of Social and Health Care- Qafee-care“ beteiligt ist. Dafür kamen nun vom 14.10. bis 16.10.2013 alle ExpertInnen aus insgesamt fünf EU-Ländern in Innsbruck zusammen.

Im Gesundheitsbereich stehen Qualität und Qualitätssicherung im Mittelpunkt und stellen somit ein zentrales Thema dar. Insgesamt haben sich 14 ExpertInnen aus den Ländern Estland, Finnland, Niederlande, Österreich und Spanien in Innsbruck getroffen, um Rahmenbedingungen und Standards für die Qualitätssicherung in den Ausbildungen von medizinischen und nichtärztlichen Gesundheitsberufen zu erarbeiten.

Trotz der bestehenden Unterschiede in den einzelnen Ausbildungssystemen gilt es eine gemeinsame Basis für die Ausbildungen von Kompetenzen zu schaffen. Bisher wurden einzelnen Prozesse und Instrumente, welche in den Ausbildungen angewandt werden, verglichen und analysiert. In einem nächsten Schritt werden nun die notwendigen Voraussetzungen für die Qualitätssicherung definiert und ein gemeinsames Testinstrument entwickelt. Der Projektverlauf sowie die Ergebnisse sind auf der Homepage www.qafeecare.eu zu finden.

Neben den inhaltlichen Schwerpunkten organisiert das AZW, unter der Leitung von Frau Elisabeth Kalchschmid, D.O., ein Rahmenprogramm, welches den europäischen PartnerInnen die Vielfältigkeit von Tirol zeigte. Dazu zählten unter anderem ein Besuch der Swarovski-Kristall-Welten sowie eine Fahrt auf die Seegrube, welche den Gästen die imposante Bergwelt näher brachte. Ein Empfang der Stadt Innsbruck durch Vizebürgermeister Christoph Kaufmann rundete das Programm eindrucksvoll ab.
 

zurück

ExpertInnen beim Empfang der Stadt Innsbruck durch Vizebürgermeister Christoph Kaufmann

nach oben