Übersicht

Abschluss
Ordinationsassistentin / 
Ordinationsassistent
Ausbildungsart
Vollzeit / Berufsbegleitend
Ausbildungsrhythmus
jährlich
Ausbildungsort
Innsbruck
  •  
  •  

Standort Innsbruck

AZW, Innrain 98
6020 Innsbruck  
  •  
  •  

Termine

BERUFSBEGLEITEND

Basismodul
04.02.2019 bis 17.04.2019 
 
Aufbaumodul
24.04.2019 bis 28.02.2020
 
Bewerbungszeit
03.09.2018 bis 11.01.2019
 
 

VOLLZEIT

Basismodul
01.09.2018 bis 30.09.2018

Aufbaumodul
01.10.2018 bis 28.02.2019

Bewerbungszeit
abgelaufen

Aufnahmeprüfung
Schriftlich: 18.05.2018
Mündlich-praktisch: 22.05. bis 25.05.2018
  •  
  •  
     

Bewerbung

Anmeldeformular
(Vollzeit)
 
Anmeldeformular
(berufsbegleitend)
 
Der Bewerbung beizulegen: 
Informationen zur Strafregisterbescheinigung
  •  
  •  

Kontakt

Renate Desch
Tel +43 512 5322-75336
Fax +43 512 5322-75200
renate.desch@azw.ac.at 
 
Ursula Lampacher
Tel +43 512 5322-75339
Fax +43 512 5322-6775339
ursula.lampacher@azw.ac.at 
 

Ordinationsassistenz

Ausbildung

Berufsbild

Ordinationsassistenten sind unentbehrliche MitarbeiterInnen in Arztpraxen, aber auch in nicht bettenführenden Abteilungen von Krankenanstalten. Der Tätigkeitsbereich der OrdinationsassistentInnen ist sehr vielfältig. Sie sind häufig die erste Ansprechperson und betreuen PatientInnen, erfassen alle nötigen Informationen, dokumentieren sie und leiten sie weiter. Sie führen unter ärztlicher Anordnung diagnostische und therapeutische Maßnahmen durch. Zum Beispiel messen sie den Blutdruck oder schreiben ein EKG, nehmen Blut ab und führen standardisierte Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen mittels Schnelltestverfahren (POCT) durch. Sie sind in der Gebarung von Arzneimitteln  vertraut und sind auch für organisatorische und administrative  Aufgaben geschult.  Damit unterstützen und entlasten sie ÄrztInnen bei all ihren Aufgaben. 

nach oben

Ausbildungsziele

Das Tätigkeitsfeld der Ordinationsassistenz umfasst neben der Unterstützung der ÄrztInnen bei der Behandlung ihrer PatientInnen organisatorische und administrative Arbeiten. Weitere verantwortungsvolle Aufgaben sind die Blutabnahme (ausgenommen bei Kindern)  sowie die Durchführung standardisierter Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen . Ebenfalls zählen die Praxishygiene, Reinigung, Desinfektion, Sterilisation und Wartung der Medizinprodukte, Geräte und Behelfe sowie die Abfallentsorgung dazu.

nach oben

Berufsperspektiven

Die Ordinationsassistenz kann in folgenden Einrichtungen tätig werden:

  • Ordinationen
  • Sanitätsbehörden
  • Einrichtungen der Forschung, Wissenschaft, Industrie und Veterinärmedizin

nach oben

Theoretische Ausbildung

Die Ausbildung umfasst  650 Stunden, wobei mindestens die Hälfte auf die praktische Ausbildung und mindestens ein Drittel auf die theoretische Ausbildung entfallen.

Inhalte:

  • Einführung in das Gesundheitswesen
  • Medizinische Terminologie und Dokumentation
  • Ethische Aspekte der Gesundheitsversorgung
  • Erste Hilfe und Verbandslehre
  • Kommunikation und Teamarbeit
  • Einführung in die allgemeine Hygiene
  • Angewandte Ergonomie und Gesundheitsschutz
  • Berufsspezifische Rechtsgrundlagen
  • Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene, Desinfektion/Sterilisation
  • Anatomie und (Patho)Physiologie: Organsysteme
  • Diagnostische und therapeutische Maßnahmen
  • Arzneimittellehre
  • Administration


Über die Anerkennung von Prüfungen und Praktika entscheidet die Schulleitung.
 

Berufsbegleitend 

Basismodul
04.02.2019 bis 17.04.2019
Unterrichtszeiten
MO 18:00 bis 21:15 Uhr
Mi   14:00 bis 20:00 Uhr
SA  09:00 bis 17:00 Uhr
 
Aufbaumodul
24.04.2019 bis 28.02.2019
Unterrichtszeiten
MI 14:00 bis 20:00 Uhr

 

Vollzeit

Basismodul
01.09. – 30.09.2018
Aufbaumodul
01.10.2018 bis 28.02.2019
Unterrichtszeiten
MO bis FR 8:30 bis 18:00 Uhr

nach oben

Abschluss

Ordinationsassistentin, Ordinationsassistent

nach oben

Leitung

Schuldirektorin der Schule für medizinische Assistenzberufe
Elisabeth Kalchschmid, D.O.


Med.-wissenschaftliche Leitung
Univ.-Prof. Dr. Günther Gastl
 

nach oben

Anmeldung

Zielgruppe

Die Ausbildung der Ordinationsassistenz richtet sich an Personen mit

  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationstalent
  • Einsatzfreude für selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten
  • stabiler körperlicher und seelisch-geistiger Gesundheit

Voraussetzung für die Durchführung des Kurses ist eine MindestteilnehmerInnenzahl von 12 Personen.
 

nach oben

Zugangsvoraussetzungen

  • die erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschluss-Prüfung gemäß Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz
  • die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung
  • die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit und
  • bei der berufsbegleitenden Ausbildung in der Ordinationsassistenz das Vorliegen eines Dienstverhältnisses gemäß § 5 Abs. 1 einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in

nach oben

Bewerbung

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen können ausschließlich innerhalb des Bewerbungszeitraumes eingereicht werden.

Bewerbungsunterlagen: (bitte keine Originaldokumente und ohne Bewerbungsmappen)

  • ausgefüllter, unterschriebener Bewerbungsbogen (Original, siehe Download im Infokasten) inklusive aufgeklebtes Passfoto
  • medizinischer Beurteilungsbogen (Original, siehe Download im Infokasten)
  • Schulabschlusszeugnisse, die zur Ausbildung berechtigen (Kopie)
  • Geburtsurkunde (Kopie)
  • ggf. Heiratsurkunde (Kopie), Scheidungsurkunde (Kopie)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (Kopie)
  • Bestätigung eines aufrechten Dienstverhältnisses durch den Dienstgeber für die berufsbegleitende Ausbildung
  • Einzahlungsbeleg Inskriptionsgebühr

nach erfolgter Aufnahme:

  • Strafregisterbescheinigung (Original, nicht älter als 3 Monate)

Unvollständige oder zu spät eingereichte Unterlagen können nicht berücksichtigt werden. Wir möchten Sie informieren, dass Bewerbungsunterlagen nicht retourniert werden können. 
 

nach oben

Ausbildungskosten

Basismodul: € 200,- (inkl. 10% USt.)
Aufbaumodul. € 1.300,- (inkl. 10% USt.)
 
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Ausbildungszentrums West für Gesundheitsberufe der Tirol Kliniken GmbH, Innrain 98, 6020 Innsbruck.
 
BLZ 57000 Hypo Tirol Bank
IBAN: AT 47 5700 0002 1009 2637
SWIFT/BIC: HYPTAT22
Verwendungszweck: IS-MAB/47110/21320

nach oben

Inskriptionsgebühr

Inskriptionsgebühr: € 50,-


BLZ 57000 Hypo Tirol Bank
IBAN: AT 47 5700 0002 1009 2637
SWIFT/BIC: HYPTAT22
Verwendungszweck: IS-MAB/47110/21320
 

nach oben

Förderungen

Umfangreiche Informationen zu Fördermaßnahmen im Bildungsbereich finden sind in den angeführten Links. Für Detailabklärungen ist es unumgänglich, sich mit den einzelnen Förderstellen direkt in Verbindung zu setzen. 

Bitte informierten Sie sich frühzeitig! Aus dieser Information entsteht kein Rechtsanspruch.

nach oben

Leistungen der Bildungseinrichtung

Im Lernzentrum stehen den Studierenden eine Bibliothek mit gut ausgestatteter und aktueller Fachliteratur sowie EDV-Arbeitsplätze zur Verfügung. Da die Verfügbarkeit der vorhandenen Geräte jedoch beschränkt ist, empfiehlt die Schuldirektion die Anschaffung eines eigenen PCs.
 

Wohnmöglichkeiten

Auskunft für Wohnen in Innsbruck
Mag. Peter Vokoun, MSc
Innrain 98, 6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 5322-75205
Email: peter.vokoun@azw.ac.at 

 

Auskunft für Wohnen in Hall
TCC Studentenheim GmbH
Eduard Wallnöfer-Zentrum 2, 6060 Hall in Tirol
Tel.: +43 (0) 50 8648-3000
Email: office@campushotel.at
 

nach oben