Demenz Nurse

Seitenanfang Berufsbild und Perspektiven Theorie und Praxis Termine Prüfungen Abschluss Schon gewusst Zugangsvoraussetzungen Ausbildungskosten Bewerbungsunterlagen Download Leitung

Berufsbild und Perspektiven

Die stetige Zunahme an dementiellen Erkrankungen innerhalb der Bevölkerung stellt unsere Gesellschaft zunehmend vor komplexe Herausforderungen. Als PflegeexpertIn treffen insbesondere Sie in allen Bereichen des Gesundheitswesens vermehrt auf Menschen mit diesem Krankheitsbild. Daher sind es Ihre Kompetenzen als speziell ausgebildete Pflegeperson, die gefragt sind. Denn als MultiplikatorIn können Sie zu einer gewinnbringenden, individualisiert personenzentrierten Versorgung dieser Menschen einen bedeutenden Teil beitragen. 

Ihnen diese dringend benötigten Fähigkeiten und Fertigkeiten anzubieten, ist das erklärte Ziel des Lehrgangs Demenz Nurse. Nach Absolvierung der Weiterbildung werden Sie in der Lage sein, Symptome der Demenz zu erkennen und anhand von analytischen Assessmentverfahren die Lebenssituation und Bedürfnisse von pflegebedürftigen Menschen adäquat einzuschätzen und dementsprechend zu reagieren. In der Weiterbildung zur Demenz Nurse wird Ihnen dazu jene grundlegende Methodik vermittelt, die Sie flexibel nach den jeweiligen Gegebenheiten und Anforderungen Ihrer persönlichen beruflichen Tätigkeit heranziehen und anpassen können.

Nach erfolgreicher Beendigung Ihrer Weiterbildung werden Sie befähigt sein, PatientInnen mit Demenzerkrankung, deren Angehörige und Betreuende bei der Gestaltung eines positiven Umfeldes zur Bewältigung des Alltags zu unterstützen. 

Theorie und Praxis

Die theoretische Ausbildung im Umfang von 160 Unterrichtseinheiten und Ihr 40-stündiges Fachpraktikum stellen die Eckpfeiler Ihrer berufsbegleitenden Weiterbildung dar. Dabei setzt der Lehrgang auf ein bewährtes kombiniertes Konzept aus theoretischer Ausbildung und praktischer Pflegetätigkeit.

Ihre Ausbildung setzt inhaltliche Schwerpunkte auf 

medizinisch-wissenschaftliche Fachgebiete

  • Pathophysiologie, Klassifikation, Stadien, Symptomatik, (Differential) Diagnostik/Testverfahren, pharmakologische Therapie und Soziotherapie, Demenz und assoziierte Erkrankungen, herausforderndes Verhalten und Umgehensweisen

Fachgebiet Gesundheits- und Krankenpflege

  • Lebenswelten der Demenzkranken; Wünsche, Bedürfnisse und Erwartungen von Demenzkranken, Pflegeprozessgestaltung und Pflegeüberleitung
  • theoretische Hintergründe von Pflege- und Betreuungskonzepten bei Demenz Assessment-Instrumente
  • Demenz und Ernährung, Belastungen und Ängste im Umgang mit Demenzkranken
  • Pflegerische Interventionen zur Förderung der Wahrnehmung, Orientierung und zur Steigerung der Lebenszufriedenheit der Demenzkranken, Betreuung der pflegenden Angehörigen, Demenz im Krankenhaus
  • Validation

Patienten- und Angehörigenedukation

  • Prinzipien, Pflegeberatung,  Planung, Strukturierung, Gestaltung und Evaluation einer Beratung,  Präsentationstechniken

Weitere Fachgebiete

  • Rechtskunde, Gesundheits- und Krankenpflegegesetz, Qualitätsmanagement

Termine

Theorieblöcke 2021

  • 15.11.2021 - 19.11.2021
  • 07.02.2022 - 11.02.2022
  • 02.05.2022 - 06.05.2022
  • 27.06.2022 - 01.07.2022
  • Abschlussfeier: 01.07.2022

Prüfungen

Zur Erlangung Ihres Weiterbildungsabschlusses ist Folgendes erforderlich:

  • regelmäßiger Besuch der Unterrichtseinheiten
  • positiv absolvierte Projektarbeiten
  • positiv absolvierte Praktika
  • positiv absolvierte Abschlussprüfungen (schriftlich und/oder mündlich)

Abschluss

Als AbsolventIn erhalten Sie ein Weiterbildungszeugnis gemäß § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz. Dieses berechtigt Sie zur Führung der Zusatzbezeichnung

"Demenz Nurse"

Schon gewusst

Förderungen

Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Investition in Ihre persönliche und berufliche Zukunft.

Zur Sicherstellung Ihres Lebensunterhaltes während der Ausbildung gibt es ein vielfältiges Förderangebot.

weiter lesen

Wohnen

Als Auszubildende am AZW stehen Ihnen in begrenzter Anzahl Unterkünfte in Innsbruck und Völs zur Verfügung.

Eine weitere Wohnmöglichkeit finden Sie im Studentenheim am Universitätscampus in Hall in Tirol.

weiter lesen

Zugangsvoraussetzungen

Folgende Zugangsvoraussetzungen bringen Sie für die Weiterbildung mit:

  • Diplom im gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege
  • ​EDV-Kenntnisse

Ausbildungskosten

  • Lehrgangsgebühr: € 1.850,- (zuzüglich 10% USt.) 
  • Inskriptionsgebühr: € 70,-
Die Lehrgangsgebühr wird Ihnen nach dem Erhalt der schriftlichen Zusage gesondert per E-Mail in Rechnung gestellt. Diese ist prompt, ohne jeglichen Abzug und vor Ausbildungsbeginn zu begleichen. 
Für MitarbeiterInnen der Tirol Kliniken GmbH
  • Selbstkostenanteil: € 50,-
Wird die Lehrgangsgebühr von der Tirol Kliniken GmbH übernommen, haben Sie den Selbstkostenanteil zuzüglich zur Inskriptionsgebühr zu entrichten. 
Die Verrechnung der Lehrgangsgebühr für MitarbeiterInnen der vier Landeskrankenanstalten der Tirol Kliniken GmbH erfolgt direkt zwischen dem AZW und der jeweiligen Einrichtung.

​Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Ausbildungszentrums West für Gesundheitsberufe der Tirol Kliniken GmbH, Innrain 98, 6020 Innsbruck.

Bewerbungsunterlagen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen beinhalten:
  • Anmeldeformular
  • Diplom und Berufsausweis (Gesundheitsberuferegister)
  • Geburtsurkunde
  • ggfls. Heiratsurkunde 
  • Infektionsschutzanforderung
  • Einzahlungsbeleg Inskriptionsgebühr 
  • Einzahlungsbeleg Selbstkostenanteil (MitarbeiterInnen der Tirol Kliniken GmbH)
  • Berufsanerkennung (betrifft nur Nicht-EU/EWR-Bürger)

Alle detaillierten Informationen zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie im Anmeldeformular.

Download

Anmeldeformular Weiterbildungen

Infektionsschutznachweis Weiterbildungen

Leitung

Harald Tamerl, MSc

Lehrgangsleiter Sonderaus- und Weiterbildungen
Leiter azw:academy

+43 512 5322-75256 E-Mail senden

Dr.in Waltraud Buchberger, MSc

stv. Direktorin
Fachbereichsdirektorin Pflege

+43 512 5322-75322 E-Mail senden

OA Dr. Martin Juchum

Medizinisch-wissenschaftlicher Beirat

FA für Innere Medizin, Diabetologe

OÄ Dr.in Michaela Defrancesco, MMSc, PhD

Medizinisch-wissenschaftlicher Beirat

Univ.-Klinik für Psychiatrie I, Innsbruck
Leitung Gedächnisambulanz

Dipl. Päd. Markus Moosbrugger, MHPE, DGKP

Pflegerisch-wissenschaftlicher Beirat

Pflegedirektor der Wohn- und Pflegeheime, Hall in Tirol