Herzinsuffizienzberatung

Diese Ausbildung hat die Approbation durch die European Society of Cardiology (ESC) und ist anerkannt von der Österreichischen Kardiologie Gesellschaft.

Seitenanfang Berufsbild und Perspektiven Theorie und Praxis Termine Prüfungen Abschluss Schon gewusst Zugangsvoraussetzungen Ausbildungskosten Bewerbungsunterlagen Download Leitung

Berufsbild und Perspektiven

Die pflegerische Betreuung von Menschen mit Herzinsuffizienz erfordert spezialisierte Gesundheitskompetenzen. Die Weiterbildung Herzinsuffizienzberatung bietet Ihnen sowohl in Innsbruck, als auch an der Pflegeakademie der Barmherzigen Brüder in Wien die Möglichkeit, diese erweiterten professionellen Handlungskompetenzen zu erwerben. Die Inhalte der Weiterbildung sind durch die European Society of Cardiology und die Österreichische Kardiologie Gesellschaft anerkannt. 

Als PflegeexpertIn für die an Herzinsuffizienz erkrankten Menschen übernehmen Sie im ärztlichen Auftrag, aber in delegierter Verantwortung die Beratung und Betreuung von PatientInnen aller Altersstufen in ihren verschiedenen Krankheitsphasen. Dabei berücksichtigen Sie deren individuelle Bedürfnisse und unterstützen bestmöglich die Angehörigen Ihrer KlientInnen. 

Theorie und Praxis

Die theoretische Ausbildung im Umfang von 176 Unterrichtseinheiten und Ihr 40-stündiges Fachpraktikum stellen die Eckpfeiler Ihrer berufsbegleitenden Weiterbildung dar.  Dabei setzt diese auf ein bewährtes kombiniertes Konzept aus theoretischer Ausbildung und praktischer Pflegetätigkeit.

Die Weiterbildung umfasst folgende Lehrinhalte: 

  • Symptomatik, Diagnostik und Therapie einer Herzinsuffizienz
  • pflegerelevante Aspekte der Pathophysiologie 
  • Spätfolgen 
  • Umgang mit telemedizinischen Einrichtungen 
  • Langzeitversorgung der PatientInnen

Die Weiterbildung wird in Form von Präsenzunterricht sowie Onlinephase (Blended eLearning) durchgeführt. Auf diese Weise schulen Sie nicht nur Ihre fachliche Kompetenz, sondern erweitern gleichzeitig Ihr technisches Verständnis, Ihre Fähigkeit zur Selbstorganisation und Selbstreflexion.  

Termine

Theorieblöcke 2021 , Standort Innsbruck

  • 08.02.2021 - 12.02.2021
  • 26.04.2021 - 25.06.2021
  • 21.06.2021 - 25.06.2021
  • 20.09.2021 - 24.09.2021 

Theorieblöcke 2022 , Standort Innsbruck

  • 07.03.2022 - 11.03.2022
  • 09.05.2022 - 13.05.2022
  • 12.09.2022 - 16.09.2022
  • 07.11.2022  - 11.11.2022 
  • Abschlussfeier: 11.11.2022

Theorieblöcke, Standort Wien

  • 22.11.2021 - 26.11.2021
  • 31.01.2022 - 04.02.2022
  • 25.03.2022 - 29.03.2022
  • 20.06.2022 - 24.06.2022 
  • Abschlussfeier: Termin folgt

Prüfungen

Zur Erlangung Ihres Weiterbildungsabschlusses ist Folgendes erforderlich:

  • regelmäßiger Besuch der Unterrichtseinheiten
  • positiv absolvierte Projektarbeiten
  • positiv absolvierte Praktika
  • positiv absolvierte Abschlussprüfungen (schriftlich und/oder mündlich)

Abschluss

Als AbsolventIn erhalten Sie ein Weiterbildungszeugnis gemäß § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz. Dieses berechtigt Sie zur Führung der Zusatzbezeichnung

"Herzinsuffizienzberatung"

Schon gewusst

Förderungen

Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Investition in Ihre persönliche und berufliche Zukunft.

Zur Sicherstellung Ihres Lebensunterhaltes während der Ausbildung gibt es ein vielfältiges Förderangebot.

weiter lesen

Wohnen

Als Auszubildende am AZW stehen Ihnen in begrenzter Anzahl Unterkünfte in Innsbruck und Völs zur Verfügung.

Eine weitere Wohnmöglichkeit finden Sie im Studentenheim am Universitätscampus in Hall in Tirol.

weiter lesen

Zugangsvoraussetzungen

Folgende Zugangsvoraussetzungen bringen Sie für die Weiterbildung mit:

  • Diplom im gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege
  • ​EDV-Kenntnisse

Ausbildungskosten

  • Lehrgangsgebühr: € 2.250,- (zuzüglich 10% USt.) 
  • Inskriptionsgebühr: € 70,-
Die Lehrgangsgebühr wird Ihnen nach dem Erhalt der schriftlichen Zusage gesondert per E-Mail in Rechnung gestellt. Diese ist prompt, ohne jeglichen Abzug und vor Ausbildungsbeginn zu begleichen. 
Für MitarbeiterInnen der Tirol Kliniken GmbH
  • Selbstkostenanteil: € 50,-
Wird die Lehrgangsgebühr von der Tirol Kliniken GmbH übernommen, haben Sie den Selbstkostenanteil zuzüglich zur Inskriptionsgebühr zu entrichten. 
Die Verrechnung der Lehrgangsgebühr für MitarbeiterInnen der vier Landeskrankenanstalten der Tirol Kliniken GmbH erfolgt direkt zwischen dem AZW und der jeweiligen Einrichtung.

​Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Ausbildungszentrums West für Gesundheitsberufe der Tirol Kliniken GmbH, Innrain 98, 6020 Innsbruck.

Bewerbungsunterlagen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen beinhalten:
  • Anmeldeformular
  • Diplom und Berufsausweis (Gesundheitsberuferegister) 
  • Geburtsurkunde
  • ggfls. Heiratsurkunde 
  • Bestätigung über die gesundheitliche Eignung
  • Infektionsschutzanforderung
  • Einzahlungsbeleg Inskriptionsgebühr 
  • Einzahlungsbeleg Selbstkostenanteil (MitarbeiterInnen der Tirol Kliniken GmbH)
  • Berufsanerkennung (betrifft nur Nicht-EU/EWR-Bürger)

Alle detaillierten Informationen zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie im Anmeldeformular.

Download

Anmeldeformular Weiterbildungen

Infektionsschutzanforderung Weiterbildungen

Leitung

Harald Tamerl, MSc

Lehrgangsleiter Sonderaus- und Weiterbildungen
Leiter azw:academy

+43 512 5322-75256 E-Mail senden

Dr.in Waltraud Buchberger, MSc

stv. Direktorin
Fachbereichsdirektorin Pflege

+43 512 5322-75322 E-Mail senden

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Pölzl

Medizinisch-wissenschaftlicher Beirat

Ärztlicher Leiter HerzMobil Tirol
Landesinstitut für Integrierte Versorgung Tirol

Mag.a Susanne Krestan, DGKP, HI

Pflegerisch-wissenschaftlicher Beirat

Koordinatorin HerzMobil Tirol
Landesinstitut für Integrierte Versorgung Tirol

DGKPin Bettina Flatz

Pflegerisch-wissenschaftlicher Beirat

Koordination HerzMobil Tirol
Landesinstitut für Integrierte Versorgung Tirol