Rheumaberatung

Seitenanfang Berufsbild und Perspektiven Theorie und Praxis Termine Prüfungen Abschluss Schon gewusst Zugangsvoraussetzungen Ausbildungskosten Bewerbungsunterlagen Download Leitung

Berufsbild und Perspektiven

Als ExpertIn für Rheumaberatung leisten Sie einen wertvollen Beitrag zu bestmöglichen diagnostischen und therapeutischen Abläufen in der Betreuung inklusive Beratung von PatientInnen mit rheumatischen Erkrankungen. Als Teil eines interprofessionellen Teams erarbeiten Sie Unterstützungsangebote für Ihre PatientInnen.

Die stetig steigende Anzahl an rheumatischen Krankheitsbildern in der Bevölkerung machen spezialisierte Pflegefachkräfte mit Zusatzwissen im Feld der Rheumatologie notwendig. Die Weiterbildung Rheumaberatung am AZW vermittelt Ihnen jene Fertigkeiten, die Sie für Ihre Tätigkeit in der Beratung Ihrer PatientInnen benötigen. Somit werden Sie befähigt, die häufigsten Erkrankungen und wichtigsten Therapien hierzu aus der Rheumatologie zu erkennen und entsprechend zu handeln. Sie entwickeln einen geschulten Blick für individuelle Problemstellungen wie Funktionseinschränkungen, Schmerzen und Nebenwirkungen von medikamentösen Therapien und suchen darauf aufbauend nach Lösungsmöglichkeiten mit dem Ziel, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern.

Theorie und Praxis

Ihre theoretische Ausbildung umfasst 160 Unterrichtseinheiten und wird in Form von Präsenzunterricht sowie einer Onlinephase (Blended E Learning) durchgeführt. Darüber hinaus ist eine Abschlussprüfung integrativer Bestandteil Ihrer Weiterbildung, bei welcher Sie abschließend Ihr neu erworbenes Wissen darlegen.

Ihre praktische Ausbildung umfasst im Gesamten 80 Stunden. Davon absolvieren Sie 40 Stunden an einer für diese Funktion anerkannten, externen rheumatologischen Einrichtung im intra- oder extramuralen Bereich und des Weiteren 40 Stunden in Ihrer persönlichen Abteilung im ausschließlichen Bereich der Rheumatologie.

Bitte beachten Sie, dass Sie als externe PraktikantIn vom Landeskrankenhaus Innsbruck (Universitätskliniken) angestellt werden können, jedoch hierbei kein Gehalt beziehen.

Termine

Theorieblöcke

  • 12.09.2022 - 16.09.2022 (AZW)
  • 14.10.2022 + 15.10.2022 (KH Brixen)
  • 11.11.2022 + 12.11.2022 (AZW)
  • 16.12.2022 + 17.12.2022 (KH Brixen)
  • 13.01.2023 + 14.01.2023 (AZW)
  • 10.02.2023 + 11.02.2023 (KH Brixen)
  • 17.03.2023 + 18.03.2023 (AZW)
  • 20.04.2023 - 22.04.2023 (AZW)
  • Abschlussfeier: voraussichtlich 22.04.2023

Prüfungen

Zur Erlangung Ihres Weiterbildungsabschlusses ist Folgendes erforderlich:

  • regelmäßiger Besuch der Unterrichtseinheiten
  • positive Absolvierung der Projektarbeiten
  • positiv absolvierte Praktika
  • positiv absolvierte Abschlussprüfungen (schriftlich und/oder mündlich) 

Abschluss

Als AbsolventIn erhalten Sie ein Weiterbildungszeugnis gemäß § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz. Dieses berechtigt Sie zur Führung der Zusatzbezeichnung

"Rheumaberatung"

Schon gewusst

Förderungen

Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Investition in Ihre persönliche und berufliche Zukunft.

Zur Sicherstellung Ihres Lebensunterhaltes während der Ausbildung gibt es ein vielfältiges Förderangebot.

weiter lesen

Wohnen

Als Auszubildende am AZW stehen Ihnen in begrenzter Anzahl Unterkünfte in Innsbruck und Völs zur Verfügung.

Eine weitere Wohnmöglichkeit finden Sie im Studentenheim am Universitätscampus in Hall in Tirol.

weiter lesen

Zugangsvoraussetzungen

Folgende Zugangsvoraussetzungen bringen Sie für die Weiterbildung mit:

  • Diplom im gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege oder
  • Abschluss im medizinisch-technischen Bereich
  • ​EDV-Kenntnisse

Ausbildungskosten

  • Lehrgangsgebühr: € 900,- (zuzüglich 10% USt.) 
  • Inskriptionsgebühr: € 70,-
Die Lehrgangsgebühr wird Ihnen nach dem Erhalt der schriftlichen Zusage gesondert per E-Mail in Rechnung gestellt. Diese ist prompt, ohne jeglichen Abzug und vor Ausbildungsbeginn zu begleichen. 
Für MitarbeiterInnen der Tirol Kliniken GmbH
  • Selbstkostenanteil: € 50,-
Wird die Lehrgangsgebühr von der Tirol Kliniken GmbH übernommen, haben Sie den Selbstkostenanteil zuzüglich zur Inskriptionsgebühr zu entrichten. 
Die Verrechnung der Lehrgangsgebühr für MitarbeiterInnen der vier Landeskrankenanstalten der Tirol Kliniken GmbH erfolgt direkt zwischen dem AZW und der jeweiligen Einrichtung.

​Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Ausbildungszentrums West für Gesundheitsberufe der Tirol Kliniken GmbH, Innrain 98, 6020 Innsbruck.

Bewerbungsunterlagen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen beinhalten:
  • Anmeldeformular
  • Diplom und Berufsausweis (Gesundheitsberuferegister)
  • Geburtsurkunde
  • ggfls. Heiratsurkunde 
  • Infektionsschutzanforderung
  • Einzahlungsbeleg Inskriptionsgebühr 
  • Einzahlungsbeleg Selbstkostenanteil (MitarbeiterInnen der Tirol Kliniken GmbH)
  • Berufsanerkennung (betrifft nur Nicht-EU/EWR-Bürger)

Alle detaillierten Informationen zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie im Anmeldeformular.

Download

Anmeldeformular Weiterbildungen

Infektionsschutznachweis Weiterbildungen

Leitung

Harald Tamerl, MSc

Lehrgangsleiter Sonderaus- und Weiterbildungen
Leiter azw:academy

+43 512 5322-75256 E-Mail senden

Dr.in Waltraud Buchberger, MSc

stv. Direktorin
Fachbereichsdirektorin Pflege

+43 512 5322-75322 E-Mail senden

Univ.-Doz. Dr. Johann Gruber

Medizinisch-wissenschaftlicher Beirat

Univ.-Klinik für Innere Medizin, Innsbruck
Leitender Oberarzt Rheumatologie

Dr.in Chrstina Duftner

Medizinisch-wissenschaftlicher Beirat

Univ.-Klinik für Innere Medizin, Innsbruck
Rheumatologie

Assoz. Prof. Priv.-Doz. Dr. Christian Dejaco, PhD, MBA

Medizinisch-wissenschaftlicher Beitrat

Krankenhaus Bruneck
Leiter des Rheumatologischen Dienstes

Univ.-Prof. Dr. Erich Mur

Medizinisch-wissenschaftlicher Beirat

Institutsvorstand
Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Tirol Kliniken GmbH